Der beste und professionellste Weg der Probenauftragung ist der HPTLC-Applicator AS30. Die Proben werden berührungs- und zerstörungsfrei auf die Sorbensschicht aufgesprüht. Die Auftragungen sind äußerst akkurat, reproduzierbar und unabhängig von der arbeitenden Person. Sie können linien- oder punktförmig sein: maximal 30 Applikationen können aufgetragen werden.

Eine Dosierspritze für die Auftragung ist an einem beweglichen Turm fixiert, welcher durch Schrittmotore in die richtige Position entsprechend des Programms gebracht wird. Für routinemäßige analytische Arbeiten wird eine 10 µl Dosierspritze mit der passenden 25 µl Füllspritze empfohlen. Für präparative Zwecke kann eine 100 µl Dosierspritze eingebaut und mit einer 250 µl Füllspritze befüllt werden. Da die Dosierspritze mit der Füllspritze gefüllt wird, ist ein Ausbauen und Neujustieren der Dosierspritze für jede Probenauftragung nicht nötig. Das macht die Auftragung einfach handhabbar und reduziert Fehler.

Die Dosierspritze kann nicht nur manuell mit der Füllspritze gefüllt werden, sondern auch durch den Autosampler BS35. Nach wenigen einfachen Einstellungen am AS30 und dem Verbinden der beiden Geräte kontrolliert der AS30 den Autosampler über eine Interface-Box. Das Probenrack des Autosamplers bietet Platz für bis zu 80 Probenvials à 1,5 ml. Zum Spülen nach jeder Probe wird eine Flasche mit einer geeigneten Waschlösung gefüllt. Die Waschung des Systems erfolgt vollautomatisch. Die Probenlösung wird durch eine Kapillare zu der Dosierspitze des AS30 gepumpt. Dieses perfekte Team arbeitet allein ohne Beaufsichtigung und gibt Ihnen Zeit für andere Dinge.

Der HPTLC-Applikator AS30 kann als Stand-alone-System arbeiten, indem man die Programmdaten manuell über die Tastatur eingibt. Der interne Speicher kann zehn Programme speichern. Komfortabler ist es jedoch, die dazugehörige PC-Software zu nutzen, die Ihnen die Möglichkeit der Erstellung und Speicherung beliebig vieler Programme gibt. In einem solchen Programm definieren Sie alle nötigen Parameter für eine reibungslose Auftragung (z.B. Anzahl der Bahnen, Größe und Volumen der Auftragung, Probe oder Standard, Namen, Plattenlayout) und übertragen die Daten zum AS30. Damit können Sie ganz einfach Ihre Programme managen, indem Sie aktuell genutzte hochladen und ältere löschen. Da Sie in Ihrem PC einen Datenpool haben, haben Sie immer die Möglichkeit, jedes einmal gespeicherte Programm wieder zu laden. Ein herausragender Vorteil ist, dass die Analysesoftware ProQuant des HPTLC-Densitometers CD60 die Methoden des AS30 laden kann und damit die manuelle Dateneingabe und Fehlerquellen reduziert.